Persönlicher Schlussstrich – Einstellung meines Engagement für THF100

Dieser Text ging in der Nacht auf Dienstag, 17.11.2015, an den internen Verteiler von “100% Tempelhofer Feld”:

Hallo alle,

nach den Erlebnissen in den letzten Tagen werde ich (leider) mein Engagement für “100% Tempelhofer Feld” unter den aktuellen Umständen einstellen.
Für mich macht es keinen Sinn für irgendeinen Teil von THF100 (Verein, BI, Gesetzesschreiberinnen, …) Öffentlichkeitsarbeit zu betreiben oder zu netzwerken.
Die Vorverurteilungen, Kommunikation mehr hinter meinem Rücken statt direkt mit mir und das teilweise gewollte Missverstehen macht für mich die Arbeit im Rahmen von “100% Tempelhofer Feld” unerträglich. Ich habe bereits einmal meine Gesundheit für die Sache geopfert und möchte es nicht wiederholen.
Gerne könnt ihr mit mir per E-Mail Kontakt aufnehmen. Auf Gespräche ohne neutrale Zeugen, werde ich mich nicht einlassen.
Ich bin bereit mich am Mittwoch euren Fragen zu stellen, sollte ausdrücklich der Wunsch von mindestens zwei Personen(kreisen) geäußert werden. Würde mir aber vorbehalten, jederzeit zu gehen.

Ich wünsche euch viel Erfolg beim weiteren Kampf um ein Freies Feld. Ich danke allen Beteiligten für die vergangen gemeinsame 1085 Tage. Ich nehme sehr viele überwiegend gute Erfahrung und Kontakte mit, die ich für meine zukünftige politische Arbeit einsetzen kann.

Meine Tätigkeiten (derzeit Kampf gegen Rechtspopulismus und Wahlkampf für VERA) könnt ihr gerne unter FacebookTwitter und auf meiner Homepage verfolgen.

Ich werde mich weiterhin im Rahmen meiner Möglichkeiten für den Geist des Tempelhofer Feldes einsetzen.

Viele Grüße
Felix

P.S.: Ansprechpartner für Facebook und Twitter sind ab sofort M**** B***** und P**** M******.

Update 08.01.2016:
Stellvertretend für M. B. übernehme ich weiterhin den überwiegenden Teil der Social-Media-Kommunikation.